DJECO Gesellschaftspiel: Chop! Chop!

31,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2 -3 Werktage

Gesamtpreis:  €31,95 € *
Stk
  • DJ08401
  • 3070900084018
  • DJECO
  • mehr als 5 Stk. auf Lager
Wird oft zusammen gekauft

Preis für alle: 59,10 € *

 

DJECO Spiel:  Kooperationsspiel  Chop! Chop!, wer hat die bessere Taktik und das... mehr
"DJECO Gesellschaftspiel: Chop! Chop!"
DJECO Spiel:  Kooperationsspiel  Chop! Chop!, wer hat die bessere Taktik und das größere Würfelglück. Ein rasantes Katz und Maus Spiel bei dem nicht nur Kinder auf Ihre Kosten kommen.
Die Katze möchte die Mäuse fangen und die Mäuse den Käse finden: Unter den Kacheln verstecken sich Käse, Scherben und viele weitere Kleinigkeiten die die Spieler auf Trab halten.  Ein Semi Kooperationsspiel bei dem ein Spieler die Katze ist und es vier Mäuse gibt die als Gruppe agieren.
 
Durch die Spielemessen die wir besuchen, können wir versichern, dass Kinder dieses Spiel lieben und es auch gerne mehrmals hintereinander spielen.
 
Alter: 6-99 Jahre
Spieler: 2-5
Dauer: 15 min
 
Spielregeln:
Bei 2 Spielern: 1 Katzenspieler gegen 1 Mäusespieler.
Bei 3-5 Spielern: Es wird semikooperativ
gespielt (1 Katzenspieler gegen 2, 3 oder 4
Mäusespieler).
Inhalt: 1 Küchen-Spielbrett, 1 Tisch, 38
Fliesenkarten, 4 Mäuselochkarten, 4 Mäuse,
1 Katze, 2 Würfel.
Ziel des Spiels:
- Für die Mäuse: 10 Käsestücke ergattern.
- Für die Katze: Die 4 Mäuse fangen, bevor sie
alle Käsestücke erhalten.
Vorbereitung des Spiels:
Die Rollen der Katze und der Mäuse werden vergeben. Die Mäuse spielen zusammen gegen die Katze. Die Mäusespieler können bei ihrem
Spielzug mit jeder Maus spielen. Das Küchen-Spielbrett wird in die Tischmitte gelegt. Die Fliesenkarten werden gemischt
und auf das Brett mit der Fliesenseite nach oben auf die Fliesenfelder gelegt, ohne dabei die Rückseite anzusehen. Der Tisch wird auf
das dafür vorgesehene Feld gestellt. Die Mäuselochkarten werden mit der Fliesenseite nach oben wie unten angegeben platziert und die
Mäuse daraufgestellt. Die Katze kommt auf eines der 6 Tischfelder.
 
Spielablauf:
Die Mäuse und die Katze bewegen sich auf dem Spielfeld durch Würfeln. Jeder hat seinen eigenen Würfel: Die Mäuse spielen mit
dem grauen und die Katze mit dem blauen Würfel.
 Die Züge:
- Es darf senkrecht und waagerecht gezogen
werden (niemals diagonal).
- Man zieht genau so viele Felder, wie man
Augen gewürfelt hat.
- Man darf nicht über eine gegnerische Figur
springen, sondern muss sie umfahren.
- Beim Ziehen darf man nicht auf das Feld zurückkehren, auf dem man gerade war. Katze: Die Katze darf auf dem Tisch sitzen,
aber niemals darunter.
Auf den 6 Feldern des Tischs bewegt man sich wie am Küchenboden.
Mäuse:
- Man darf pro Spielzug nur eine Maus bewegen.
- Die Mäuse können sich unter dem Tisch verstecken,
aber niemals auf den Tisch gehen.
- Eine Maus kann ins Mäuseloch zurückkehren,
um sich zu verstecken, es darf aber immer nur eine Maus in einem Loch sein.
Der jüngste Mäusespieler beginnt und würfelt. Er wählt die Maus und zieht so viele Felder
voran, wie der Würfel Augen hat. Dann dreht der Mäusespieler seine Startkarte auf der
Mäuselochseite um.
Am Ende seines Zugs dreht der Spieler die Fliesenkarte um, auf der er angekommen ist
und führt die Aktion aus, die auf der Karte angegeben ist.
Nun ist die Katze an der Reihe. Sie würfelt und zieht so viele Felder weiter, wie die Augenzahl
angibt. Kommt die Katze auf ein Feld, auf dem eine Maus sitzt, hat sie Glück gehabt! Die Katze
fängt die Maus, die aus dem Spiel ausscheidet. Wenn die Katze auf ein Fliesenfeld kommt,
dreht sie die Karte um und führt die auf der Karte angegebene Aktion aus.
So geht das Spiel weiter, wobei immer eine Maus und die Katze abwechselnd spielen.
Anmerkung: Kommt ein Spieler auf ein Feld, auf
dem keine Fliesenkarte liegt, geschieht nichts.
 
Fliesenkarten:
Jedes Mal, wenn eine Fliesenkarte umgedreht
wird, wird sie danach aus dem Spiel genommen.
• Zerbrochenes Geschirr: Es geschieht nichts.
Katze oder Maus setzen sich auf das Feld
dieser Karte.
• Käse: Für die Mäuse: Das ist wunderbar! Das
Käsestück ist gewonnen und die Mäuse legen
die Karte vor sich hin.
Für die Katze: Sie lässt die Karte mit der Käseseite nach oben auf dem Brett und setzt sich darauf. Danach darf sich die Katze auf
kein anderes Käsefeld mehr setzen oder auf ihm durchkommen.
Anmerkung: Solange die Katze auf einem
Käse sitzt, dürfen die Mäuse ihn nicht nehmen.
• +1 und +2: Diese Karten bedeuten zusätzliche Felder. Wenn man auf diese Karte
kommt, darf die Katze oder die Maus noch um ein 1 oder 2 zusätzliche(s) Feld(er) ziehen.
Achtung, der Spieler darf nicht auf das Feld zurückkehren, von dem er gerade gestartet
ist. Er darf allerdings auf das Feld zurückkehren, auf dem er vor dem Würfeln saß.
• Pfeil: Die Figuren können sich frei bewegen.
Katze oder Maus können überall auf dem Brett ziehen, mit einigen Ausnahmen:
Für die Mäuse: Sie dürfen sich nicht auf den Tisch, auf ein sichtbares Stück Käse oder in
ein Loch setzen.
Für die Katze: Sie darf sich nicht unter den Tisch, auf ein sichtbares Stück Käse, auf eine
Maus oder ein Mäuseloch setzen.
• Gabel:
Für die Mäuse: Gibt es ein sichtbares Käsestück auf dem Brett, kann man mit der Gabel den Käse nehmen und ohne zu ziehen eine
Käsekarte gewinnen. Gibt es keine sichtbare Käsekarte oder sitzt die Katze darauf, geschieht nichts.
Für die Katze: Nichts geschieht, die Katze setzt sich auf das Feld mit dieser Karte.
• Messer: Autsch! Die Katze oder Maus verletzt
sich am Messer und ihr Spielzug ist zu
Ende. Der nächste Spieler würfelt zweimal (Achtung, wenn der Spieler mit den zwei Spielzügen eine Maus ist, wird mit der gleichen
Maus zweimal gezogen).
Wenn die Aktion ausgeführt ist, wird die Fliesenkarte zur Seite gelegt.
Ende der Partie:
Der erste Clan, der sein Ziel des Spiels erreicht hat, gewinnt die Partie.
Achtung, die Mäuse müssen an allen 4 Ausgängen mindestens einmal in ihrem Loch ankommen (die 4 Startfeldkarten der Mäuse
müssen auf die Mäuseloch-Seite umgedreht werden) und mindestens eine von ihnen muss zum Loch zurückkehren, um dort die
10 gewonnenen Käsestücke abzulegen.
Anmerkung: Ist nur noch eine Maus im Spiel und versteckt sich diese im Loch, darf die Katze sich nicht auf das Feld vor dem Loch setzen,
um die Maus zu blockieren. Die Katze muss die Maus herauslassen.
Weiterführende Links zu "Gesellschaftspiel: Chop! Chop!"
Gloutons DJECO Gloutons
34,75 € *
Zuletzt angesehen